floracura-ci-top9-876x130Home Startseite
   Online Shops  -  Grosshandel  -  Email senden  -  Service 0800 0700 150

 

  Startseite FloraCura Produktlinien Doktor-Klaus Produkte Doktor-Klaus Kristallsalz, Quellsalz, Sole, Salzkissen

 

 

 

Doktor-Klaus Kristallsalz, Quellsalz, Sole, Salzkissen


Doktor Klaus

104562-rio-major-salz-200x200

 

sammelbild-salzkissen-1-200x200


Allgemeines über Salz

Salz ist eine Verbindung aus den Elementen Natrium und Chlor (Natriumchlorid). In der Chemie und in der Ernährung wird es als Kochsalz, in der Geologie als Steinsalz und in der Mineralogie als Halit bezeichnet.

Entstehung von Salzlagerstätten
Das Sedimentgestein (Ablagerungsgestein) Salz kommt sehr häufig vor. Lagerstätten entstehen, indem Salz zunächst durch Verwitterung aus Gesteinen ausgelöst und vom Wasser weggeschwemmt wird. Es gelangt so in Gewässer und in die Meere. In stehenden Gewässern kommt es durch Verdunstung zu einer Konzentration des Salzes. Bei einer Austrocknung bilden sich daraus kristalline feste Salzvorkommen. In den Lagerstätten sind in Abhängigkeit von der unterschiedlichen geologischen Formation des umliegenden Gebietes weitere Salze beigemengt.
Kristallsalz
Der Begriff Kristallsalz bezieht sich üblicherweise darauf, dass Salz eine kristalline (geordnete) Struktur besitzt. Diese kristalline Struktur entsteht immer - unabhängig davon, wo und wie sich das Salz bildet.
Salzsole
Salz ist sehr gut in Wasser löslich. Das maximale Lösungsvermögen beträgt 26%. Das bedeutet, dass in einem Liter Wasser höchstens 260g Salz aufgelöst werden können. Mehr Salz würde sich nicht auflösen und ungelöst am Boden verbleiben. Man bezeichnet solch eine Sole als gesättigt. Im Meerwasser mit einem durchschnittlichen Salzgehalt von 3.5% sind ungeheure Salzmengen gelöst.

Über Himalayasalz

Salz ist eine Verbindung aus den Elementen Natrium und Chlor (Natriumchlorid). In der Chemie und in der Ernährung wird es als Kochsalz, in der Geologie als Steinsalz und in der Mineralogie als Halit bezeichnet.

Entstehung von Salzlagerstätten
Das Sedimentgestein (Ablagerungsgestein) Salz kommt sehr häufig vor. Lagerstätten entstehen, indem Salz zunächst durch Verwitterung aus Gesteinen ausgelöst und vom Wasser weggeschwemmt wird. Es gelangt so in Gewässer und in die Meere. In stehenden Gewässern kommt es durch Verdunstung zu einer Konzentration des Salzes. Bei einer Austrocknung bilden sich daraus kristalline feste Salzvorkommen. In den Lagerstätten sind in Abhängigkeit von der unterschiedlichen geologischen Formation des umliegenden Gebietes weitere Salze beigemengt.
Kristallsalz
Der Begriff Kristallsalz bezieht sich üblicherweise darauf, dass Salz eine kristalline (geordnete) Struktur besitzt. Diese kristalline Struktur entsteht immer - unabhängig davon, wo und wie sich das Salz bildet.
Salzsole
Salz ist sehr gut in Wasser löslich. Das maximale Lösungsvermögen beträgt 26%. Das bedeutet, dass in einem Liter Wasser höchstens 260g Salz aufgelöst werden können. Mehr Salz würde sich nicht auflösen und ungelöst am Boden verbleiben. Man bezeichnet solch eine Sole als gesättigt. Im Meerwasser mit einem durchschnittlichen Salzgehalt von 3.5% sind ungeheure Salzmengen gelöst.
Lagerstätten und Abbaugebiete
Quellsalz Portugal: Es ist das kristalline Salz der Marinhas do Sal, wo die Sonne vor 200 Millionen Jahren ein Urmeer austrocknete. Die ältesten Funde dieser Region, welche mit der Salzgewinnung zu tun haben könnten, datieren aus dem Paläolitikum ± 18000 Jahre vor Christus. In geschichtlicher Zeit waren die Römer Nutzer dieser Saline.
Die Salinen liegen in einem Tal, das durch Ablaugung des Salzes während der Jahrtausende entstand. Ein unterirdischer Wasserlauf reichert sich in der Talsenke auf eine Sole an. Diese Sole tritt in einem nur 9 m tiefen Brunnen an die Oberfläche, ähnlich einer Solequelle. Die Gewinnung des Salzes verläuft nach alter Weise in Handarbeit. Wenn die Sole in den flachen Becken in der Sommersonne verdunstet, werden die Salzkristalle mit Holzschiebern zusammengeschoben und in Form von Pyramiden auf hölzerne Podeste geschaufelt. So kann die Restsole ablaufen und die Kristalle sich mit Formenenergie und zum letzten Mal mit Sonnenkraft aufladen. Das so produzierte Kristallsalz unterliegt der ständigen Kontrolle. Es wird als Natursalz verkauft und ist als bestes Salz Portugals bekannt.

Über Quellsalz aus Portugal

Salz ist eine Verbindung aus den Elementen Natrium und Chlor (Natriumchlorid). In der Chemie und in der Ernährung wird es als Kochsalz, in der Geologie als Steinsalz und in der Mineralogie als Halit bezeichnet.

Entstehung von Salzlagerstätten
Das Sedimentgestein (Ablagerungsgestein) Salz kommt sehr häufig vor. Lagerstätten entstehen, indem Salz zunächst durch Verwitterung aus Gesteinen ausgelöst und vom Wasser weggeschwemmt wird. Es gelangt so in Gewässer und in die Meere. In stehenden Gewässern kommt es durch Verdunstung zu einer Konzentration des Salzes. Bei einer Austrocknung bilden sich daraus kristalline feste Salzvorkommen. In den Lagerstätten sind in Abhängigkeit von der unterschiedlichen geologischen Formation des umliegenden Gebietes weitere Salze beigemengt.
Kristallsalz
Der Begriff Kristallsalz bezieht sich üblicherweise darauf, dass Salz eine kristalline (geordnete) Struktur besitzt. Diese kristalline Struktur entsteht immer - unabhängig davon, wo und wie sich das Salz bildet.
Quellsalz Portugal: Es ist das kristalline Salz der Marinhas do Sal, wo die Sonne vor 200 Millionen Jahren ein Urmeer austrocknete. Die ältesten Funde dieser Region, welche mit der Salzgewinnung zu tun haben könnten, datieren aus dem Paläolitikum ± 18000 Jahre vor Christus. In geschichtlicher Zeit waren die Römer Nutzer dieser Saline.
Die Salinen liegen in einem Tal, das durch Ablaugung des Salzes während der Jahrtausende entstand. Ein unterirdischer Wasserlauf reichert sich in der Talsenke auf eine Sole an. Diese Sole tritt in einem nur 9 m tiefen Brunnen an die Oberfläche, ähnlich einer Solequelle. Die Gewinnung des Salzes verläuft nach alter Weise in Handarbeit. Wenn die Sole in den flachen Becken in der Sommersonne verdunstet, werden die Salzkristalle mit Holzschiebern zusammengeschoben und in Form von Pyramiden auf hölzerne Podeste geschaufelt. So kann die Restsole ablaufen und die Kristalle sich mit Formenenergie und zum letzten Mal mit Sonnenkraft aufladen. Das so produzierte Kristallsalz unterliegt der ständigen Kontrolle. Es wird als Natursalz verkauft und ist als bestes Salz Portugals bekannt.

Über Sole (Salzsole)

Salzsole
Salz ist sehr gut in Wasser löslich. Das maximale Lösungsvermögen beträgt 26%. Das bedeutet, dass in einem Liter Wasser höchstens 260g Salz aufgelöst werden können. Mehr Salz würde sich nicht auflösen und ungelöst am Boden verbleiben. Man bezeichnet solch eine Sole als gesättigte Sole.

Sie können Salzsole selber herstellen oder fertig zubereitet im Doktor-Klaus Versand bestellen.

Verdünnte Salzsole
Für sehr viele Anwendungen benötigen sie keine konzentrierte Sole, sondern Sole Verdünnungen - meist 1% bis 3%ig. Verdünnungen können Sie einfach wie folgt aus konzentrierter Sole (25% bis 26%ig) und möglichst mineralarmen Wasser herstellen:

Herstellung 1%er Sole:
4ml konzentrierte Sole + 100ml Wasser
40ml konzentrierte Sole + 1000ml Wasser

Herstellung 3%er Sole:
12ml konzentrierte Sole + 100ml Wasser
120ml konzentrierte Sole + 1000ml Wasser

Brennt Salz Sole beim Auftragen?
Beim Aufbringenen auf die intakte Haut brennt auch konzentrierte Sole nicht.
Wenn Sie Sole auf offene Wunden, in die Augen oder auf empfindliche Schleimhäute geben möchten, sollten Sie 1% Sole verwenden. Diese Salzkonzentration entspricht in etwa dem Salzgehalt von Körperflüssigkeiten. In dieser Konzentration brennt die Sole auf keinen Fall.

Über Sole (Salzsole)

Salzkissen - ein altes bewährtes Hausmittel
Das Doktor-Klaus Kristallsalzkissen ist ein altbewährtes Mittel. Man verwendet es überall dort, wo Wärme oder Kälte gut tut und Linderung verschafft. Salz speichert die Temperatur sehr gut und gibt Wärme bzw. Kälte gleichmäßig und angenehm ab. Günstig wirkt sich auch aus, dass sich das Salzkissen durch die feine Körnung wunderbar dem Körper anschmiegt.
Die Doktor-Klaus Salzkissen sind gefüllt mit hochwertigem Kristallsalz Granulat ohne jegliche Konservierungsstoffe oder Hilfsstoffe. Die günstigen energetischen Schwingungen dieses Salzes werden zusammen mit der langanhaltenden Wärme zu der betreffenden Körperstelle transportiert.

 

 

 

 

Deutsche Shops mit FloraCura Produkten:
Bachblueten-Shop Bachblüten & Zubehör
Bachblueten-Apotheke Bachblüten & Zubehör
Glas Shop Glas, Pharmazeutische Verpackung
   Laborbedarf, Praxisbedarf
Doktor Klaus Heilsteine, Kolloidales Silber, Pulser
Liste mit weiteren Shops

FloraCura Grosshandel:
Zum Grosshandel (Wiederverkäufer, Fachnutzer)

Online Ratgeberreihe Gesundheit:
FloraCura Heilkunde Ratgeber zu Bachblüten,
   Aromatherapie, Heilsteinen, Edelsteinwasser,
   Kolloidalem Silber, Massageöl, Räucherwerk
 

 

  Startseite FloraCura Produktlinien Doktor-Klaus Produkte Doktor-Klaus Kristallsalz, Quellsalz, Sole, Salzkissen

 

Warenzeichen und Markennamen: FloraCura, Miriana, Miriana Flowers, MFCalifornica, Australian Bush Flower Essences, Blütenfee, Räucherfee, Doktor-Klaus und Aktiv Vital sind eingetragene Warenzeichen der Miriana LTD, einem FloraCura Unternehmen.
Rescue und Rescue Remedy sind eingetragene Warenzeichen der Bach Flower Remedies LTD bzw. Nelsons GmbH. Die Bildmarke Bach ist eingetragenes Warenzeichen der Bach Flower Remedies LTD.